Auftragsverwaltung

Login/Domain:
Passwort:
Es werden nur noch "sichere" Passwörter aktzeptiert. Sollte Ihr Passwort nicht den Kennwortrichtlinien entsprechen, erhalten Sie beim Login automatisch ein E-Mail, zum generieren eines neuen Passworts, an die von Ihnen hinterlegte E-Mail-Adresse.
 
Severmonitor

Status

Aktuell liegen keine Meld­ungen vor!

Spamwelle

22.08.2018 - Derzeit ist der Empfang/die Weiterleitung von E-Mailnachrichten durch eine massive Spamwelle in unserem Mailsystem beeinträchtigt. Wir werden hier diverse Sperren,welche auf für Forwarder wirken, in Betrieb nehmen, betroffene Spam-E-Mails werden dann direkt an den MX-Servern abgelehnt werden. Wir bedauern diese Beeinträchtigung und bitten für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Wartungsarbeiten

Am 27. Juli 2018 führen wir zwischen 22-23 Uhr eine Wartung in unserem Kernsystem durch, durch die wir allerdings keine Beeinträchtigung der Erreichbarkeit unserer Systeme erwarten. . . .

Datei oder Bilderupload

Bei unseren Tarifen teilen sich mehrere Kunden den selben Server. Damit ein Kunde nicht die gesamte Serverkapazität für sich beanspruchen und somit die Präsenzen anderer Kunden auf dem Server beeinträchtigen kann, gibt es für CGI-Skripte (PHP, Perl, etc.) eine Laufzeitbegrenzung von maximal 180 Sekunden.

Wenn Sie einen HTTP-Upload starten, sendet der Browser die Datei kontinuierlich an den Server. Dort läuft wiederum Ihr Upload-Skript und nimmt die gesendeten Daten entgegen. Wenn Sie nun eine sehr große Datei übertragen möchten bzw. eine schlechte I­nternet-Anbindung haben (z.B. über ein langsames Modem), so kann es durchaus vorkommen, dass das Übertragen der Datei zum Server länger als 180 Sekunden dauert. Da jedoch alle Skripte nach 180 Sekunden automatisch beendet werden, wird auch das Upload-Skript beendet, bevor es alle Daten angenommen und am angegebenen Zielort als Datei erstellen kann. Es erfolgt daher auch keinerlei Ausgabe mehr von diesem Skript, das Browserfenster bleibt kommentarlos leer bzw. weiß.

Eine weitere Alternative wäre das Übertragen großer Dateien per FTP (bei dem es keine 180-Sekunden-Begrenzung gibt) in ein spezielles Upload-Verzeichnis, auf das dann wiederum ein Skript zugreifen kann, um das Bild / die Datei in den richtigen Ordner zu verschieben und ggf. in der Datenbank einzutragen.

© 2018 1Ahr-CMS - Web399 Config-Server - 53501 Grafschaft - Telefon 02641.903238